Hilfsnavigation

Stifte

Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf

 

Wappen Verbandsgemeinde Daaden

Die Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf hat eine Gebietsgröße von circa 79 Quadratkilometern in der circa 18.200 Einwohnerinnen und Einwohner leben. Das Gemeindegebiet umfasst die 9 Ortsgemeinden Daaden, Derschen, Emmerzhausen, Friedewald, Mauden, Niederdreisbach, Nisterberg, Schutzbach und Weitefeld und die Stadt Herdorf. Die verbandsfreie Stadt Herdorf wurde durch Gesetz mit Datum vom 01.07.2014 in die Verbandsgemeinde Daaden eingegliedert. Gemäß Artikel 1 des Landesgesetzes über Maßnahmen im Zusammenhang mit Gebietsänderungen von Verbandsgemeinden vom 06.12.2016, veröffentlicht am 14.12.2016 in Nr. 18/2016 des Gesetz- und Verordnungsblattes für das Land Rheinland-Pfalz und in Kraft seit 01.01.2017, wurde das Landesgesetz über die Eingliederung der verbandsfreien Stadt Herdorf in die Verbandsgemeinde Daaden vom 20.12.2013 dahingehend geändert, dass die umgebildete Verbandsgemeinde ab dem 01.01.2017 den endgültigen Namen „Daaden-Herdorf" führt. Die Homepage der Stadt Herdorf kann hier aufgerufen werden.

Die Verbandsgemeinde nimmt anstelle der Ortsgemeinden bzw. der Stadt folgende Selbstverwaltungsaufgaben wahr:

  • die nach den Schulgesetzen übertragenen Aufgaben
  • den Brandschutz und die technische Hilfe
  • den Bau und die Unterhaltung von zentralen Sport-, Spiel- und Freizeitanlagen
  • den Bau und die Unterhaltung überörtlicher Sozialeinrichtungen, insbesondere Sozialstationen und Einrichtungen der Altenpflege, soweit nicht freie gemeinnützige Träger solche errichten
  • die Wasserversorgung
  • die Abwasserbeseitigung
  • den Ausbau und die Unterhaltung von Gewässern dritter Ordnung
  • Flächennutzungsplanung

Darüber hinaus kann sie Aufgaben der Wirtschafts- und Fremdenverkehrsförderung und weitere Selbstverwaltungsaufgaben der Ortsgemeinden übernehmen.

Außerdem obliegt der Verbandsgemeinde in eigenem Namen die Erfüllung der den Ortsgemeinden übertragenen staatlichen Aufgaben, soweit dies nicht anders bestimmt ist.

Verbandsgemeindeverwaltung Daaden-Herdorf

Die Verbandsgemeindeverwaltung führt, neben den oben beschriebenen Aufgaben, auch die Verwaltungsgeschäfte der Ortsgemeinden bzw. der Stadt Herdorf in deren Namen und Auftrag aus. Darüber hinaus erfüllt sie die Aufgaben bei Straßen, für die eine Ortsgemeinde Träger der Staßenbaulast nach dem Landesstraßengesetz ist.

Die Verbandsgemeindeverwaltung Daaden-Herdorf hat ihren Amtssitz in der Ortsgemeide Daaden. Die Stadtverwaltung Herdorf arbeitet in den Aufgabenbereichen der Verbandsgemeinde als Außenstelle der Verbandsgemeindeverwaltung Daaden-Herdorf. Leiter der Verbandsgemeindeverwaltung Daaden-Herdorf und zugleich Vorsitzender des Verbandsgemeinderates mit eigenem Stimmrecht ist Bürgermeister Wolfgang Schneider. Darüber hinaus ist er grundsätzlich Dienstvorgesetzter und Vorgesetzter der Gemeindebediensteten.
Sofern nicht der Verbandsgemeinderat zuständig ist, obliegen dem Bürgermeister die Geschäfte der laufenden Verwaltung. Darüber hinaus vertritt er die Verbandsgemeinde auch nach außen und ist für die Erfüllung der der Verbandsgemeinde übertragenen staatlichen Aufgaben und die Umsetzung der Beschlüsse des Verbandsgemeinderates und seiner Ausschüsse verantwortlich.