Hilfsnavigation

Blick auf den Regio Bahnhof und die Kirchen von Wissen

Sportplätze in der Verbandsgemeinde Wissen

Ortsgemeinde Birken-Honigsessen

 

Sportplatz Birken-Honigsessen In der Ortsgemeinde befindet sich ein Tennenplatz mit Flutlichtanlage und Sportplatzgebäude. Seitens der Ortsgemeinde ist der Bau eines Kunstrasenplatzes vorgesehen. Unmittelbar neben dem Sportplatz befindet sich weiterhin noch ein Rasen-Bolzplatz.

Ortsgemeinde Hövels

Highslide JS
Sportplatz Niederhövels
Highslide JS
Sportplatz Niederhövels

In der Ortsgemeinde befindet sich ein Rasenplatz ohne Flutlichtanlage und mit Sportplatzgebäude.

Ortsgemeinde Katzwinkel (Sieg)

Highslide JS
Sportplatz Katzwinkel1
Highslide JS
Sportplatz Katzwinkel2

In der Ortsgemeinde befindet sich ein Tennenplatz mit Flutlichtanlage und Sportplatzgebäude.

Ortsgemeinde Mittelhof

 

Sportplatz Mittelhof In der Ortsgemeinde befindet sich ein Tennenplatz mit Flutlichtanlage und Sportplatzgebäude.

Ortsgemeinde Selbach (Sieg)

Highslide JS
Sportplatz Selbach (Sieg)
Highslide JS
Sportplatz Selbach (Sieg)
Highslide JS
Sportplatz Selbach (Sieg)


In der Ortsgemeinde (Ortsteil Kirchseifen) befindet sich ein Tennenplatz mit Flutlichtanlage und Sportplatzgebäude.

Stadt Wissen

Highslide JS
Blick auf den Sportplatz, die Umkleidekabinen und das Feuerwehrgerätehaus - auf dem Gelände findet auch das jährlich wiederkehrende Schützenfest in Schönsstein statt

Im Stadtteil Schönstein befindet sich ein Tennenplatz mit Flutlichtanlage und Sportplatzgebäude.

Verbandsgemeinde Wissen

Highslide JS
Hauptgebäude in der Zentralen Sportanlage
Highslide JS
Zentrale Sportanlage
Highslide JS
Zentrale Sportanlage

Highslide JS
Zentrale Sportanlage
Highslide JS
Zentrale Sportanlage
Highslide JS
Zentrale Sportanlage


Das Stadion in Wissen wurde in den Jahren von 1953 - 1955 durch den VfB Wissen errichtet. In der Zeit vom 06.08. - 08.08.1955 fand die Stadionweihe statt. Die Sportanlage erhielt den Namen „Dr. Grosse-Sieg-Stadion“.
Der Hartplatz wurde 1962 seiner Bestimmung übergeben und die Eröffnung der Gaststätte mit Kegelbahn erfolgte 1964.
Nach über 25 Jahren war es dem VfB Wissen aufgrund der ständig steigenden Kosten nicht mehr möglich, die Sportanlage zu unterhalten.
Am 19.11.1980 übernahm daher die Verbandsgemeinde Wissen die Anlage zum Kaufpreis von 950.000 DM als „Zentrale Sportanlage“. Vom Kaufpreis übernahm der Landkreis Altenkirchen 500.000 DM sowie die Stadt Wissen 225.000 DM.
In den Jahren 1982 - 1987 sowie 1992 - 1994 wurde die „Zentrale Sportanlage“ komplett saniert. Die Gesamtkosten seit Übernahme der Sportanlage betragen bis zum heutigen Tage rd. 5.4 Mio. EUR.
Heute verfügt die Anlage über einen Rasenplatz mit Tribüne und Flutlichtanlage, Rasentrainingsplatz mit Flutlichtanlage, Hartplatz mit Flutlichtanlage sowie Sportplatzgebäude mit vier Umkleide und Duschräumen sowie eine Turnhalle (31 x 12 m).
Auf der Anlage befindet sich weiterhin eine Gaststätte mit Kegelbahn und einem Saal bis 70 Personen. Die Turnhalle kann ebenfalls für Feierlichkeiten über den Gaststättenpächter angemietet werden.