Hilfsnavigation

Blick auf den Regio Bahnhof und die Kirchen von Wissen

Besonderheiten

  • Englisch

    Seit einigen Jahren besteht eine Englischgruppe unter der Leitung von Mrs. Carol Oertel. Sie gibt Kindern die Möglichkeit erste Erfahrungen mit dieser Sprache zu machen. Die Gruppe trifft sich einmal wöchentlich und ist Kindern ab 4 Jahren zugänglich.
  • Chorprojekt

    Gemeinsam mit der KiTa „Adolf Kolping“ kooperieren wir mit der Singschule Wissen unter der Leitung von Andreas Auel. Die Kinder lernen ihre Stimme als eigenständiges Instrument kennen. Unterschiedlichste Übungen lassen sie erfahren, dass Singen mehr ist, als die Aneinanderreihung verschiedenster Töne. Derzeit wird auf ein gemeinsames Konzert aller Beteiligten hin gearbeitet.

  • Schulkinder-Projekt

    Die Kinder, die im darauffolgenden Sommer eingeschult werden, treffen sich in ihrem letzten Kindergartenjahr einmal wöchentlich zum „Schuki-Treff“. Gemeinsam wird an unterschiedlichen Projekten gearbeitet. Die Schukis knüpfen erste Kontakte zur Grundschule: Lehrer besuchen unsere Einrichtung und die Kinder lernen die Schule kennen, erleben auch den Unterricht. Gemeinsam wird der Übergang zur Schule vorbereitet. Den Abschied von der KiTa planen die Schukis gemeinsam mit dem Team.
  • Psychomotorik-Gruppe

    Im letzten Kindergarten-Halbjahr erleben die Schukis in der Psychomotorik-Gruppe mit der Ergotherapeutin Anne Kaiser eine differenzierte Förderung. Psychomotorik will neben einer Verbesserung der motorischen und kognitiven Funktionen und dem Abbau von Bewegungsbeeinträchtigungen auch eine Stärkung des Selbstwertgefühls und der sozialen Fähigkeiten erreichen. Mit diesen Grundlagen ist das Kind besser in der Lage Probleme selbst zu bewältigen und in der Gruppe (KiTa oder Schule) besser zurecht zu kommen.
    Ausführlichere Informationen zu den einzelnen Projekten erhalten Sie von den Erzieherinnen in der Einrichtung.
  • Sprachförderung

    Unsere Sprachförderkraft bietet einmal wöchentlich besonders für Kinder im letzten KiTa-Jahr eine gezielte Sprachfördermaßnahme. Damit soll die allgemeine Sprachentwicklung und die Kommunikationsbereitschaft der Kinder positiv unterstützt werden.

    Sie ist KEIN Ersatz für eine logopädische Behandlung!